Ein erster Rückblick

13.05.2020

Nichts Neues zur Öffnung der Kitas; Gemeindevertretung; ein erster Rückblick

Sehr geehrte Bickenbacherinnen und Bickenbacher!

Heute habe ich kaum neue Nachrichten für Sie. Die erwarteten Ergebnisse zur Kinderbetreuung lassen noch auf sich warten.

Gemeindevertretung
Morgen trifft sich die Gemeindevertretung zu ihrer ersten Präsenzsitzung seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland - mit viel Abstand im Bürgerhaus.

Die Tagesordnung kann unter ris.bickenbach-bergstrasse.de eingesehen werden. Unter anderem wird hier über die Kitagebühren im Monat Mai beschlossen. Hierbei zeigt sich, wie auch schon bei der Beschlussfassung über die Aprilgebühren, eine breite Mehrheit für den Erlass. Dies kostet die Gemeinde ungefähr weitere 22.000,00 Euro.

Zwischenbericht Corona-Pandemie
Hier lohnt es sich, einen kleinen Zwischenbericht zu geben. Was haben wir getan und warum?

Nach der Einstufung der Corona-Verbreitung als Pandemie wurden in Bickenbach sehr unterschiedliche, nach der Risikoeinstufung des RKI angemessene Maßnahmen getroffen. Unsere Entscheidungen wurden von zwei Zielen geleitet:

a)     Information und Schutz der Bevölkerung / Eindämmung der Verbreitung

Gemäß der Allgemeinverfügungen des Landes im Rahmen des Infektionsschutzgesetztes wurden von der Gemeindeverwaltung in enger Abstimmung mit dem OBB und der Polizei folgende wesentliche Maßnahmen umgesetzt:

·         Schließung der öffentlichen Einrichtungen (Bürgersaal, Bürgerhaus, Bücherei)

·         Tägliche Information auf Homepage und Facebook

·         Meldungen auf HessenWarn (App)

·         Umsetzung der Besuchsverbote für Kita und Schule, Notbetreuung

·         Reduzierung der Sitzplätze bzw. Schließung der Trauerhalle

·         Reduzierung der Besucher von Trauzeremonien

·         Information der zu schließenden Geschäfte/Gastronomie und Überwachung

·         Schließung des Naherholungsgebietes Erlensee

·         Information und Beratung der Vereine

·         Schaffung von Sitzungs- und Trauräumlichkeiten im Bürgerhaus nach den Vorgaben der Verordnungen

b)     Aufrechthaltung der Verwaltung

Die Verwaltung hat neben den üblichen Dienstleistungen die Aufgabe der Ordnungsbehörde in Zeiten der Pandemie in den Mittelpunkt zu stellen. Hierzu wurde ein täglich tagender Verwaltungsstab am 16.3.2020 eingerichtet. Ebenso wurde der Krisenstab aktiviert.

Die Aufgabe des Verwaltungsstabes sind die Beschaffung, Bewertung und Weiterleitung von Informationen, die Beratung des Bürgermeisters und die Umsetzung der daraus resultierenden Maßnahmen in einer sehr dynamischen Lage. Neben diesen Treffen finden fast tägliche Telefonkonferenzen mit dem Verwaltungsstab des Landkreises statt. Unter der Leitung unseres Landrates Klaus-Peter Schellhaas findet hier der Informationsaustausch zwischen den Kreisbürgermeistern/innen, dem Gesundheitsamt, der Polizei, dem KatS, den Kreiskliniken, den Kreisbeigeordneten und dem Verwaltungsstab des Landkreises statt.

Die wesentlichen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Verwaltung sind oder waren:

·         Einschränkung des Besucherverkehrs und Schließung für externe Gruppen des Rathauses

·         Einführung eines Schichtbetriebes

·         Risikobewertung Personal

·         Prüfung Homeoffice

·         Schaffung bzw. Aufrüstung der Kommunikationsinfrastruktur (Video-, Telefonkonferenzen)

·         Ertüchtigung der Netzwerkinfrastruktur

·         Schaffung Besucherbereiche nach RKI-Vorgaben

·         Maskenpflicht

·         …

Die momentane Lage lässt ein „Hochfahren“ der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aktivitäten zu. Dies wird auch in Bickenbach schrittweise erfolgen. Seit dieser Woche werden im Rathaus nicht nur die dringenden Dienstleitungen, sondern die Dienstleistungen im gewohnten Umfang stattfinden – aber in neuer Art und Weise. In zwei entsprechend ausgestatteten Besucherbereichen kann der Besucherverkehr sicher angeboten werden.  Auch das Schiedsamt und das Ortsgericht dürfen seit dieser Woche wieder arbeiten. Die Öffnung des Bürgerhauses für die Vereinsnutzung ist für nach den Sommerferien vorgesehen.

Momentan prüft der Gemeindevorstand, ob und wie Ferienspiele stattfinden können. Die Internationale Begegnung mit Frankreich wurde auf nächstes Jahr verschoben.

Soweit die Zusammenfassung.

 

Die aktuellen Zahlen im Landkreis:

Bestätigte Fälle                                                                     377 (+6)

Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19                  16

7-Tages-Inzidenz                                                                                 3

Gesund                                                                                                      313

Im Kreisklinikum in Groß-Umstadt werden acht Menschen behandelt, in Jugenheim sind neun auf der Intensivstation.

In Hessen gibt es insgesamt 9087 Fälle (+56), verstorben sind 419 (+4). In Deutschland gibt es 171.306  (+798) Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind, davon sind 7634 (+101) verstorben. Stand: 13. Mai, 14 Uhr.

Bitte bleiben Sie weiterhin gesund und besonnen!

Ihr Markus Hennemann
Bürgermeister

Kontakt


Gemeindeverwaltung Bickenbach
Darmstädter Str. 7
64404 Bickenbach

06257 – 93 30 0
 06257 – 93 30 18
info@bickenbach-bergstrasse.de

Öffnungszeiten Rathaus


Sprechzeiten momentan nur mit Terminvereinbarung

Mo-Fr:    08:30 - 12:00 Uhr
 Mi:                    08:30 - 12:00 Uhr
                                   13:30 - 18:00  Uhr

Social Media