AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
1
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
1

Trier - wir trauern!

01.12.2020

Amoklauf in Trier - Neue Regeln - Kita - Jugendfeuerwehr

Liebe Bickenbacherinnen und Bickenbacher,

es fällt mir schwer, heute ein paar Zeilen zu schreiben. Grade ging über den Ticker, dass in der Fußgängerzone in Trier ein Amokläufer mindestens zwei Menschen mit seinem Auto getötet und mehrere teils lebensgefährlich verletzt hat.

Das genaue Ausmaß und die Zahl der Opfer sei nach Polizeiangaben noch immer unklar. "Es gibt mehrere Tote und eine ganze Reihe Schwer- und Schwerstverletzter", sagte der Sprecher des Präsidiums Trier, Karl-Peter Jochem. 

Ich bin in Gedanken bei den Menschen, die Opfer des Amokläufers geworden sind, bei deren Familien und den vielen Helferinnen und Helfern vor Ort. Warum?

Einen Bogen nach Bickenbach zu schlagen, ist fast unmöglich. Ich versuche es dennoch.

Der begrenzte Ausbruch in einem unserer Seniorenwohnheime ist durch das besonnene Handeln der Einrichtung in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt soweit unter Kontrolle, sodass dort momentan über eine zweite Reihentestung nachgedacht wird, um den Isolationsbereich wieder nach und nach aufzulösen.

Seit heute gelten neue Regeln, um die Covid-19 Pandemie einzudämmen. Der Hessische Rundfunkt hat eine gute Zusammenfassung auf seiner Seite.

„Im Dezember dürfen nur noch maximal fünf Menschen aus zwei Haushalten in der Öffentlichkeit zusammenkommen. Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Im November waren noch Treffen mit zehn Personen erlaubt.

In den Tagen vom 23.12. bis Neujahr sind ausnahmsweise wieder Treffen mit zehn Personen aus dem "engeren Familien- und Freundeskreis" erlaubt. Für private Wohnungen gibt es in Hessen lediglich die Empfehlung, Kontakte zu reduzieren. Die Landesregierung baut auf die Vernunft der Bürger.“ Mehr unter 

https://www.hessenschau.de/gesellschaft/fragen-und-antworten-corona-regeln-an-schulen-im-nahverkehr-in-geschaeften-und-anderen-bereichen,corona-hessen-faq-100.html

Neue Regelungen für Kitas und Kindertagespflege

„In der Einrichtungsschutzverordnung wurde der § 2, der Kitas und Kindertagespflege betrifft, geändert. Das Betretungsverbot wurde für den Fall gestrichen, in dem das Kind nur Kontaktperson II ist. Bisher bestand ein Betretungsverbot für Kinder, die in einem Hausstand mit einer Person leben, für die das Gesundheitsamt aufgrund des Kontaktes mit einer infizierten Person eine Quarantäne angeordnet hatte. Angepasste Hygieneempfehlungen werden in Kürze erwartet.

Aktuell stellt sich die Rechtslage wir folgt dar:
Ein Kind, in dessen Hausstand bei einer Person eine Infektion mit SARS-CoV-2 auf Grundlage eines PCR- oder POC-Tests nachgewiesen worden ist, muss sich ebenfalls in Quarantäne begeben und darf daher auch die Kita nicht betreten (sofern es nicht in den drei Monaten davor eine Infektion mit SARS-CoV-2 hatte). Kein Betretungsverbot besteht dagegen mehr für Kinder, die in einem Hausstand mit einer Person leben, für die das Gesundheitsamt aufgrund des Kontaktes mit einer infizierten Person eine Quarantäne angeordnet hat.

Unverändert gilt, dass Kinder, in deren Hausstand jemand COVID-19-Symptome hat, die Einrichtung nicht betreten dürfen.“

Eine große Freude hat mir heute der Adventskalender der Jugendfeuerwehr Bickenbach gemacht. Eine tolle Idee, das Engagement der Mädchen und Jungen zu würdigen. Toll!

Ich hoffe, dass sich die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr bald wieder treffen können. Auf jeden Fall wird die Weihnachtbaumsammlung für den 11.01.2021 schon vorbereitet.

Nun noch die aktuellen Fallzahlen:

Fallzahlen für den Landkreis Darmstadt-Dieburg (Stand 0:00; 01.12.20)

Bestätigte Fälle                                                                       3534 (+36)
Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19       45
7-Tages-Inzidenz                                                                     124
Gesund                                                                                          2705*
Akut Erkrankte                                                                         748
Seit Beginn der Pandemie in Bickenbach                 89 (+2)

Langsam ist der Anstieg auch in Bickenbach wieder auf einem normalen Niveau. (siehe weiter vorne im Blog)

***ACHTUNG***
Auch am heutigen Tage wurden abweichende Werte aus dem RKI für den #LaDaDi übermittelt. Es erfolgt eine Darstellung der uns zur Verfügung stehenden Echtzahlen aus dem Gesundheitsamt.
*Bei der Anzahl der Genesenen legen wir den Richtwert des Gesundheitsamts zugrunde, dass sich Erkrankte i.d.R. spätestens zwei Wochen nach der Infektion wieder erholt haben. Damit lässt sich auch die Zahl der aktuell Infizierten realistischer abbilden.

Kreiskliniken
Derzeit werden elf positiv auf COVID-19 getestete Patienten in der Kreisklinik Groß-Umstadt auf der Normalstation behandelt. Eine weitere Person wird in Groß-Umstadt auf der Intensivstation versorgt. In Jugenheim werden zehn Patienten intensivmedizinisch betreut.

Fallzahlen in Hessen & Deutschland
In Hessen gibt es insgesamt 88.078 Fälle (+1.282), verstorben sind 1.298 (+50). Stand: 1. Dezember.

In Deutschland gibt es 1.067.473 (+13.604) Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind, davon sind 16.636 (+388) verstorben. Stand: 1. Dezember.

Quelle: RKI Dashboard & HMSI Bulletin

#BICKENBACHBLEIBTBESONNEN

Bleiben Sie gesund!

Ihr Markus Hennemann

Bürgermeister

Adventskalender
01.12.2020 Fallzahlen nach Orten

Kontakt


Gemeindeverwaltung Bickenbach
Darmstädter Str. 7
64404 Bickenbach

06257 – 93 30 0
 06257 – 93 30 18
info@bickenbach-bergstrasse.de

Öffnungszeiten Rathaus


Aufgrund Corona:

Sprechzeiten momentan nur mit Terminvereinbarung!!

Social Media