AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
1
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
1

Luftfilter für die Kitas

11.01.2021

Luftfilter - Spielplätze - hohe Sterbezahlen in Ladadi woher kommen diese?

Liebe Bickenbacherinnen und Bickenbacher,

heute, pünktlich zum Kitajahresanfang, sind die 14 Luftfilter für unsere Krippen- und Kitagruppen gekommen. Am 10.12.2020 hatte die Gemeindevertretung mehrheitlich die Anschaffung der Geräte beschlossen.

Sie sind mit Filtern der Hepa H14 Klasse ausgestattet und sollen zusätzlich zum regelmäßigen Lüften Aerosole aus der Umgebungsluft filtern. Sie bieten einen weiteren Schutz für unser Kinder und unser engagiertes Personal – ersetzen das Lüften, wie gesagt, aber nicht. Wir sind froh, dass die Geräte so schnell verfügbar waren.

Spielplatzentwicklungskonzept

Heute habe ich erste Entwürfe für die Überplanung der Bickenbacher Spielplätze gesehen. Unsere Spielplätze sind in die Jahre gekommen. In den letzten drei Jahren haben wir im öffentlichen Raum jedes Jahr mindestens einen Platz neu geschaffen oder saniert. Neben der Gänselieselanlage und dem Platz der Freundschaft mit dem Bouleplatz haben wir im letzten Jahr den Bolzplatz an der Schule saniert und den Kleinkinderspielplatz im Pflanzgewann neu gebaut.

Mit der langen Lieferzeit für die Seilrutsche auf dem Spielplatz im Leierhans habe ich auch nicht gerechnet. Diese ist lange bestellt und wir rechnen mit einer Lieferung im März. Hier möchte ich mich nochmals bei Familie Simsek für die großzügige Spende bedanken, die uns hier viel geholfen hat.

So kommen wir Stück für Stück voran.

Hans-Quick-Schule
Heute werden an der Hans-Quick-Schule die neuen Räume für die Betreuung aufgebaut. Ein Mobiskul-Komplex entsteht. Ein weiterer Schritt in Richtung Ganztagsschule.

Im Landkreis gab es am Wochenende eine hohe Meldung von 22 Todesfällen im Zusammenhang mit Covid. Außergewöhnlich hoch. Wie ist es dazu gekommen? Der Landkreis hat recherchiert:

Corona-Zahlen im LaDaDi: Todesfälle nachgemeldet

Darmstadt-Dieburg – Am Samstag meldete der Landkreis 22 neue Todesfälle. Am Tag der Meldung selbst wurde jedoch kein Corona-Todesfall verzeichnet, es handelt sich ausschließlich um Nachmeldungen aus den vergangenen vier Wochen. Entgegen einer aktuellen Zeitungsmeldung lassen sich keine Rückschlüsse auf eine einzelne Einrichtung oder ein singuläres Ereignis ziehen.

Verstirbt ein Mensch in einer Klinik im Landkreis, landet der Fall zeitnah in den Systemen des Gesundheitsamts. Liegen die Todesfälle in einer stationären Einrichtung oder dem privaten Umfeld, wird die Meldung durch die Standesämter veranlasst, die dann wiederum vom Gesundheitsamt eingepflegt werden müssen.

Resultat ist ein natürlicher Meldeverzug, der sich zur Urlaubszeit besonders niederschlägt, wenn Ämter, Labore und Arztpraxen personell geschwächt sind. Im Rahmen der Diskussion um die Ausgangssperre hatte der LaDaDi bereits im Dezember argumentiert, dass die Zahlen um die Feiertage und den Jahresbeginn kein realistisches Bild des Infektionsgeschehens zeichnen.

„Derzeit befinden wir uns in genau dieser Aufbereitungsphase, die wir im Dezember beschrieben haben“, sagte Landrat Klaus Peter Schellhaas. „Wir rechnen damit, dass die Systeme bis Mitte Januar ausreichend bereinigt sind, um wieder einen klaren Blick auf die Lage zu bieten.“ Seit Beginn der Pandemie wurden im LaDaDi insgesamt 137 Todesfälle gemeldet, davon der überwiegende Teil in Pflegeheimen, die wie überall auf der Welt den verwundbarsten Punkt im Infektionsgeschehen darstellen.

„Wir müssen uns immer daran erinnern, dass wir es mit einer tödlichen Krankheit zu tun haben, die bei den Ältesten in der Gesellschaft erbarmungslos zuschlägt“, so Schellhaas weiter. „Wir hoffen und vertrauen darauf, dass wir mit der aktuellen Impfkampagne die Wende in dieser tragischen Entwicklung einleiten können.“ Quelle Landkreis Darmstadt-Dieburg

Nun noch die aktuellen Fallzahlen:

Fallzahlen für den Landkreis Darmstadt-Dieburg (Stand 0:00; 11.01.21)

Bestätigte Fälle                                                                    6121 (+7)

Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19  137

7-Tages-Inzidenz                                                                 125

Gesund                                                                                     5222*

Akut Erkrankte                                                                    762

Seit Beginn der Pandemie in Bickenbach             164

***ACHTUNG***

Auch am heutigen Tage wurden abweichende Werte aus dem RKI für den #LaDaDi übermittelt. Es erfolgt eine Darstellung der uns zur Verfügung stehenden Echtzahlen aus dem Gesundheitsamt.

*Bei der Anzahl der Genesenen legen wir den Richtwert des Gesundheitsamts zugrunde, dass sich Erkrankte i.d.R. spätestens zwei Wochen nach der Infektion wieder erholt haben. Damit lässt sich auch die Zahl der aktuell Infizierten realistischer abbilden.

Kreiskliniken

Derzeit werden 21 positiv auf COVID-19 getestete Patienten in der Kreisklinik Groß-Umstadt auf der Normalstation behandelt und 3 Patienten auf Intensiv. In Jugenheim werden 18 Patienten intensivmedizinisch betreut.

Fallzahlen in Hessen & Deutschland

In Hessen gibt es insgesamt 150.790 Fälle (+561), verstorben sind 3.513 (+30). In Deutschland gibt es 1.912.024 (+12.497) Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind, davon sind 40.686 (+343) verstorben. Stand: 11. Januar.

Quelle: RKI Dashboard

#BICKENBACHBLEIBTBESONNEN

Bleiben Sie gesund!

Ihr Markus Hennemann

Bürgermeister

Luftfilter
Zahlen nach Orten

Kontakt


Gemeindeverwaltung Bickenbach
Darmstädter Str. 7
64404 Bickenbach

06257 – 93 30 0
 06257 – 93 30 18
info@bickenbach-bergstrasse.de

Öffnungszeiten Rathaus


Aufgrund Corona:

Sprechzeiten momentan nur mit Terminvereinbarung!!

Social Media