AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
1
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
1

Der Wolf ist im Landkreis zurück

28.01.2021

Neue Seite des Landkreises zur Wichtigkeit des Wolfes im Ökosystem

Wie der Landkreis mitteilt, war der Wolf in Hessen 180 Jahre ausgerottet und ist im vergangenen Jahr - als Durchzügler - kurzzeitig auch in den Landkreis zurückgekehrt. An einem am 30. September 2020 in Ober-Modau gerissenen Reh konnte die DNA eines Wolfs aus der Alpenpopulation nachgewiesen werden. Dieser Wolf wurde sieben Wochen später, etwa 180 km entfernt, in Rheinland-Pfalz bei Bitburg überfahren. Weiterhin liegt ein Wolfsfoto einer Wildkamera vor, das am 7. Oktober 2020 im Fischbachtal aufgenommen wurde.

Auch in Zukunft ist damit zu rechnen, dass immer wieder Wölfe bei ihren langen Wanderungen kurzzeitig durch den Landkreis streifen. Wir gehen jedoch mittelfristig nicht von der dauerhaften Ansiedlung eines Wolfsrudels im Landkreis aus.

Die hessischen Naturschützer begrüßen die Rückkehr des Wolfs, der als großer Beutegreifer im Ökosystem Wald eine wichtige Rolle einnimmt. Allerdings wird die Rückkehr des Wolfs in der Presse sehr emotional dargestellt. Deshalb hat der Landkreis auf seiner Homepage die wichtigsten Informationen zusammengestellt:

https://www.ladadi.de/bauen-umwelt/umwelt/natur/artenschutz/wolf.htm

Dort finden Sie den Kontakt zur „Wolfshotline" des Landes Hessen, die Wolfsbeobachtungen und Schadensmeldungen entgegennimmt. Weiterhin Verhaltenshinweise im Umgang mit Wölfen, die in der Regel für Menschen nicht gefährlich sind, wohl aber für Weidetiere, insbesondere für Schafe und Ziegen. Zu deren Schutz sind wolfssichere Weidezäune nötig, die vom Land Hessen gefördert werden.

Der Landkreis setzt sich bei der Landesregierung dafür ein, dass nicht nur Landwirte eine Förderung für wolfssichere Zäune erhalten, sondern auch Hobbytierhalter. Dies gilt auch für eine umfassende Schadensregulierung bei nachgewiesenen Wolfsrissen.

Foto: Bert de Tilly, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

wolf