AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
1
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
AKTUELLES
1

Gut besuchter Neujahrsempfang in Bickenbachs „Gut Stubb“

22.01.2020

„Wer die Zukunft verschläft, schnarcht teuer“
Gut besuchter Neujahrsempfang in Bickenbachs „Gut Stubb“

Zum ersten Mal seit der Wiedereröffnung hatte die Gemeinde Bickenbach am vergangenen Sonntag zum traditionellen Neujahrsempfang in ihr frisch saniertes Bürgerhaus eingeladen – und rund 150 Bickenbacherinnen und Bickenbacher nebst einiger Ehrengäste waren dieser Einladung in die „Gut Stubb“ der Gemeinde gerne gefolgt.  

Nach der musikalischen Eröffnung durch das Acapella-Vocal-Ensemble „Tramps“ und den Begrüßungsworten von Parlamentschef Sven Aßmus ging Bürgermeister Markus Hennemann in seiner Neujahrsansprache auf seinen Eindruck des gesellschaftlichen Wandels ein, den er mit dem Begriff der „Amazonisierung der Gesellschaft“ umschrieb.

Durch den expandierenden Onlinehandel werde der Bedürfnisaufschub der Menschen auf ein Minimum reduziert, so Hennemann, und in gleichem Maße würden Geduld und eine gesunde Frustrationstoleranz verlernt. „Geduld bei der Problemerkennung und -lösung sowie Toleranz mit unserem Gegenüber“ war daher sein Wunsch an ein gedeihliches menschliches Miteinander.

 In seinem Rückblick auf das Jahr 2019 hob der Bürgermeister im Anschluss einige Projekte hervor, die das Gemeindeleben in Bickenbach im abgelaufenen Jahr wesentlich geprägt haben – darunter der Abschluss der Sanierungsarbeiten am Bürgerhaus, die Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeugs für die Feuerwehr und der Start des Glasfaserausbaus.

 Im Ausblick des Bürgermeisters auf das Jahr 2020 war dagegen neben der Kinderbetreuung und dem innerörtlichen Verkehr die Schaffung von Wohnraum ein zentrales Thema: „Der Zuzug in unsere attraktive Region ist weiter ungebremst“, so Hennemann. „Die Schaffung von vielen notwendigen Wohneinheiten hat daher in der Gemeinde Priorität.“ Auch auf den sozialen und mietpreisreduzierten Wohnungsbau werde in diesem Zusammenhang ein besonderes Augenmerk gelegt.

 Mit einem Appell an die Mitglieder der Gemeindevertretung, der Verwaltung im Zuge der anstehenden Haushaltsberatungen „das Notwendige zur Verfügung zu stellen, um Bickenbach weiter gemeinsam voranzubringen“, schloss der Bürgermeister seine Rede mit einem Zitat von KarlHeinz Karius: „Wer die Zukunft verschläft, schnarcht teuer“.

 Im Anschluss wurden eine Reihe Bickenbacher Bürger für besondere Leistungen und Erfolge geehrt. So erhielten Christian und Philipp Geiß sowie Anna Klepper und Basti Leicht Auszeichnungen für den Erwerb der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr. Wolfgang Bauer und Reinhard Suttheimer wurden für ihre 25- bzw. 40-jährige Vorstandstätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr geehrt.

 Beim Stadtradeln, an dem die Gemeinde Bickenbach im Jahr 2019 zum ersten Mal teilgenommen hatte, belegten Manfred Otto, Andreas Stolz und Ortrud Ross mit den am meisten geradelten Kilometern die ersten drei Plätze. Stellvertretend für das Musikcorps Bickenbach, das in 2019 sein 100-jähriges Vereinsjubiläum feierte, nahm dessen Vorsitzender Florian Altenau die Auszeichnung der Gemeinde entgegen.

 Für ihre Erfolge im Voltigiersport wurden Joelle und Lilly Iffland geehrt, ebenso wie Lilly Rieber für ihre Leistungen in der Sportakrobatik und Mick Raabe als erfolgreicher Ringer. Außerdem wurde Nicole Czaja, die im Jahr 2019 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeindeverwaltung als Jahrgangsbeste abschloss, ebenfalls für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt.

 

ein gut gefülltes Bürgerhaus
ein gut gefülltes Bürgerhaus
100 Jahre Musikcorps Bickenbach e.V.
100 Jahre Musikcorps Bickenbach e.V.
Leistungsspange der Jugendfeuerwehr
Leistungsspange der Jugendfeuerwehr

Kontakt


Gemeindeverwaltung Bickenbach
Darmstädter Str. 7
64404 Bickenbach

06257 – 93 30 0
 06257 – 93 30 18
info@bickenbach-bergstrasse.de

Öffnungszeiten Rathaus


Montag bis Freitag
8:30 - 12:00 Uhr

Mittwoch
13:30 - 18:00 Uhr

Social Media